Tipps, Tricks und die Plattform für erfolgreiches Schwingen!

Gibt es die Monogamie überhaupt? Die Menschen scheinen häufiger zu betrügen, die Scheidungsraten sind in den letzten Jahren gestiegen, und Themen wie “Polyamorie” und “offene Beziehung” gehen immer öfter vorbei. Immer mehr Paare werden neugierig auf das Phänomen des “Swinging”. Sind Sie und Ihr Partner neugierig darauf? Dann lesen Sie in diesem Artikel alles, was Sie über Swinging wissen müssen!

Was schwingt da?

Ein Paar, das schwingt, gibt sich gegenseitig die Erlaubnis, sich sozusagen zu “betrügen”. Mit anderen Worten: Sex mit anderen ist erlaubt, auch wenn es dabei nur um eine körperliche Verbindung geht. Es wird also keine emotionale (Liebes-)Beziehung mit jemand anderem als dem festen Partner eingegangen. Häufig handelt es sich um ein erotisches Setting zwischen mehreren Paaren oder ein Paar mit einem anderen Mann oder einer anderen Frau allein.

Verschiedene Arten des Schwingens

Es wird zwischen partiellem Schwung (Soft Swap) und vollem Schwung (Vol Swap) unterschieden. Ein Soft- und Full-Swap kann sowohl im selben Raum als auch in einem separaten Raum stattfinden. Es wird auch gegenseitig festgelegt, was in Bezug auf sexuelle Handlungen erlaubt und was nicht erlaubt ist.

Bei einem Soft-Swap haben die beiden Paare Sex mit dem eigenen Partner, können aber dem anderen Paar beim gleichzeitigen Sex zusehen. In diesem Fall findet kein Partneraustausch statt. In einigen Soft-Swap-Einstellungen haben nur die Frauen der beiden Paare Sex miteinander und mit ihrem eigenen Partner. In diesem Fall haben die Männer keinen Sex mit der Frau des anderen Paares. Bei einem Full Swap findet ein vollständiger Partnertausch statt.

Merkmale eines schwingenden Paares

  • Swinging ist eine spannende Ergänzung der Beziehung. Zum Beispiel kann sie den Alltag durchbrechen.
  • Die Partner schenken sich gegenseitig sexuelle Lust.
  • Es herrscht gegenseitiger Respekt, Vertrauen und eine klare und offene Kommunikation.

So schwingt man

Besuch eines Paareclubs

Ein Swingerclub ist der perfekte Ort für Sie und Ihren Partner, um andere Swinger zu treffen. Innerhalb dieser Clubs gibt es oft verschiedene Räume, von denen einige erotische Intimität ermöglichen. Dies kann zwischen Ihnen und Ihrem Partner, aber auch mit einem anderen Paar geschehen. Kurz gesagt: Innerhalb eines Paarclubs sind alle Formen des Schwingens erlaubt.

Das Schöne am Besuch eines Paareclubs ist, dass Sie Menschen treffen werden, die genauso neugierig sind wie Sie und Ihr Partner. Oft gibt es eine freundliche Atmosphäre, in der Sie ganz Sie selbst sein können.

DEZA – Swingers Dating Club

Eine besondere – internationale – Plattform für Swinger ist der Swingers Dating Club, oder DEZA. Über diese Plattform können Sie mit anderen Swingern in Kontakt treten. Sie können mit ihnen chatten und sie möglicherweise offline treffen. Darüber hinaus werden verschiedene Tipps für die besten Heim- und Clubpartys ausgetauscht. Und wussten Sie, dass die DEZA jedes Jahr verschiedene Reisen organisiert, vor allem für Swinger? Die Reisen sind so konzipiert, dass sie sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Swinger geeignet sind.